Wahlunterricht Tschechisch am St.-Gotthard-Gymnasium Niederalteich

„Investition in Ihre Zukunft“ - diesem treffenden Werberuf des Zentrums für Sprachkompetenz der EUREGIO Bayerischer Wald folgten elf motivierte Schülerinnen und Schüler des St.-Gotthard- Gymnasiums im aktuellen Schuljahr 2017/2018, als sie sich für einen erstmals stattfindenden Tschechisch-Wahlunterricht anmeldeten.

Den mutigen Schritt in diese, für einige der Teilnehmer nach Englisch, Latein und Französisch mittlerweile vierte Fremdsprache wagten die Schüler aus völlig unterschiedlichen Gründen - unter anderem „weil sie wegen der Grenznähe später im Beruf eventuell relevant sein könnte“ oder „um beim nächsten Familienausflug nach Krumau das Essen auf tschechisch bestellen zu können“ oder einfach auch aus „Neugier“ auf eine (west-)slawische Sprache.

Wie ernst sie dies meinen, belegt die Tatsache, dass sie für die insgesamt 60 Unterrichtseinheiten (welche komplett von EUREGIO finanziert werden) ihren einzigen freien Schulnachmittag der Woche opfern. Um das im Unterricht erlernte Sprachwissen auch in der Praxis auszuprobieren und anwenden zu können, rundet ein gemeinsamer Besuch eines Budweiser Gymnasiums im Frühling dieses Pilotprojekt ab.

 

WU Tschechisch 2018

Gruppenfoto mit den Teilnehmern, Tschechischlehrer Martin Limmer (vorne), Schulleiter Johann Lummer (Mitte) und Koordinator Tobias Leuchtner (hinten)

 

▲ Nach oben