Angebote und Aktivitäten: Sekundarstufe I

- Zur Förderung und Festigung des mathematischen Grundwissens müssen Schüler der 6.-10. Jahrgangsstufe des SGG im Herbst und Frühjahr eines Schuljahres einen schulinternen Mathe-Grundwissenstest (SMT) schreiben. Diese beiden Tests ersetzen einen großen Leistungsnachweis bzgl. der individuellen Notenbildung. Für die 8./10. Jahrgangsstufe wird diese Leistungserhebung am Anfang des Schuljahres durch den zentralen BMT (Bayerischen Mathematik Test) abgedeckt, alle anderen Tests werden von den Fachkollegen des SGG und für die jeweilige Jahrgangsstufe einheitlich erstellt.

- Der Elternbeirat des St.-Gotthard-Gymnasiums hat eine Schullizenz für die Lernplattform MATHEGYM erworben, über die zahlreiche Aufgaben - bei Bedarf mit Tipps, Lösungen und Erklärungen - teilweise in Videos - abgerufen werden können.

- Im Rahmen des gebundenen Ganztagskonzepts werden zur Rhythmisierung des Schultages für die Schüler der 5.-10. Jahrgangsstufe unterschiedliche Profilstunden angeboten,

   - 5./6. Jahrgangsstufe -> Neigungsgruppen
   - 7./8. Jahrgangstufen -> Aktivphasen
   - 9./10. Jahrgangsstufe -> Wahlunterricht

die auch den MINT Bereich abdecken, wie folgt:

- Neigungsgruppen: Elektrobasteln / Naturwissenschaftliche Experimente / Beobachten und Forschen / Mathe-CL (Champions League)
- Aktivphasen: GeoGebra (mathematische Software) / EDV / Physikversuche (vorbereiten, durchführen, filmen) / Robotik –Flugobjekte-technische Versuche / Mathe Plus
- Wahlunterricht: EDV-Führerschein/ CISCO-Zertifizierung / Chemie Plus

- Das fachbezogene Freiarbeitsstundenkonzept des Gymnasiums ermöglicht den Schülern der 9./10. Jahrgangsstufe in den Fächern Mathe/Physik, Aufgaben unter Aufsicht und Betreuung eines Fachkollegen zu bearbeiten. Lernende, die in diesen Fächern Schwächen aufweisen, werden für einen gewissen Zeitraum zur Nutzung dieser Freiarbeit verpflichtet. Der Fachkollege überwacht und unterstützt den Schüler in dieser besonderen Übungsphase.

- Schüler der 7./8./9. und 10. Jahrgangsstufe, deren Versetzung gefährdet ist, können nach Absprache mit der Schulleitung die sog. MiLz (Mathe – individuelle Lernzeit) - Stunde wahrnehmen. Innerhalb einer kleinen Gruppe wird hier mit einem Fachkollegen das Grundwissen vertieft und gestärkt, sowie Fragen zum aktuellen Unterricht beantwortet.

 

- Das SGG unterstützt und motiviert seine Schüler nachhaltig an der Teilnahme von MINT Wettbewerben:

◦ Känguru Test -> für die 5.-8. Jahrgangsstufe verpflichtend - sonst freiwillig
◦ Mathe - Chemie – Informatik - Olympiaden
◦ Experimente antworten...
◦ Jugend forscht....

 

Angebote und Aktivitäten: Sekundarstufe II

Im Projekt „Schüler helfen Schüler" erhalten jüngere Schüler Lernunterstützung von Älteren. Der ältere Schüler kann dabei Erfahrungen bei der Erklärung und Verdeutlichung von MINT- Aufgaben sammeln und dem Jüngeren seine MINT-Begeisterung schülernah vermitteln.

Das SGG motiviert nachhaltig interessierte und begabte MINT-Schüler, die Angebote der Kooperationspartner wahrzunehmen (s. Kooperationen und Veranstaltungen). Dies geschieht über:

- die Internet-Plattform mebis, die zur Förderung des Einsatzes von digitalen Medien im Unterricht vom Bayerischen Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst „mebis – Landesmedienzentrum Bayern“ etabliert wurde
- Schul-Informationsbriefe
- die persönliche und vertrauliche Ansprache des Fachlehrers


Dazu zählen:

- Fortbildungen, Workshops und Camps von z.B. MINT EC: https://www.mint-ec.de/veranstaltungen/
- Frühstudium z.B. an der TH Deggendorf : https://www.th-deg.de/de/studieninteressierte/veranstaltungen-schulen/fruehstudium.

Die Schüler der Qualifizierungsphase (Q11/12) müssen bei ihrer Vorbereitung auf das Abitur ein wissenschaftspropädeutisches (W-) Seminar und ein praxisorientiertes (P-) Seminar belegen. Die Themen für diese Seminare werden aus allen Fachbereichen angeboten. Bei dem W-Seminar wird ein festgelegtes Rahmenthema behandelt, innerhalb dessen der Schüler eine Seminararbeit erstellen muss. Hierbei hat der MINT-interessierte Schüler die Möglichkeit, sich im MINT-Bereich zu profilieren.

Folgende Themen wurden in den letzten Schuljahren angeboten und gewählt:

 Schuljahr  W-Seminar P-Seminar

 2013/15

 

Bio: Der Boden in seiner Vegetation

M: Entwicklung von Übungen für die 4. Jahrgangsstufe zur Vorbereitung auf den Übertritt ins Gymnasium

 2014/16

 

Bio:  Biokatalyse

 

Bio:  Anlage und Pflege eines naturnahen Wildkräutergartens.

Ph:  Entwicklung von Versuchseinheiten für die Mittelstufe

 2015/16

 

M:  Ordnung und Chaos/ Fraktale Geometrie

Ch:  Rund um’s Auto

M:  Mathematik zum Anfassen

Inf:  Netzwerktechnik

Ch:  Bier brauen

 2016/18

 

M: Ohne Mathematik ist  alles nichts...!

Ph: Smartphone im Unterricht

Bio: Pflege des (Wild-) Kräutergartens und Herstellung verschiedener Produkte auf Kräuterbasis

Ch: Erstellung und Erprobung von Schüler-Experimentiersets für das Fach Natur und Technik

 2017/19

 

M:  Magie der Zahlen

 

 

Ch: Gärung

M: Mathematik zum Anfassen

Ph: Entwicklung und Erstellung von Versuchsanleitungen für die Unter- und Mittelstufe

 

▲ Nach oben